Online-Grundriss-Service
Grundrisse für CAFM
Gewerbeobjekte Vermietung
Immobilientransaktionen
Grundlagen für die Umbauplanung
Flächengutachten/Quickcheck
Datenpflege und Gebäudearchiv
Wohnungsgrundrisse


Wohnflächenverordnung

Wohnflächenverordnung (WoFIV)
Seit dem 01. Januar 04 ist die neue Wohnflächenverordnung (WoFlV) in Kraft getreten. Gerade im Rahmen der Vermietung sowie der wirtschaftlichen Nutzung spielt die Wohnfläche eine große Rolle. Auf ihr basiert die Festlegung des Mitpreises und sie ist der Verteilerschlüssel bei Betriebskostenabrechnungen. Um bei der korrekten Festlegung der Wohnfläche Reibereien zu vermeiden wurde die Wohnflächenverordnung (WoFlV) eingeführt.

Aber was gehört eigentlich nach der Wohnflächenverordnung (WoFlV) zur Wohnfläche?

Um die Wohnfläche einer Wohnung überhaupt erst ermitteln zu können muss festgelegt werden was zur Wohnung gehört und was nicht. Gemäß der Wohnflächenverordnung (WoFlV) ist eine Wohnung eine selbständige, wirtschaftlich abgetrennte und räumliche Wohneinheit in der ein eigenständiger Haushalt geführt werden kann. Die bezieht sich auch auf Räume, die außerhalb Ihrer Wohnung liegen, wie z.B. ein WC wenn dieses nur von Ihnen und nicht von anderen Bewohnern mitgenutzt wird. Ein Abstellraum jedoch, der sich nicht in Ihrer Wohnung befindet, kann nicht als Wohnfläche angerechnet werden.

Um Missverständnisse und Konflikte zu vermeiden, erfolgt die Flächenberechnung bei 1000hands nach der Wohnflächenverordnung (WoFlV) oder auch nach II. BV und DIN 277.